Startseite » Katalog » Bedrängte Christen » 7066
Ihr Konto | Warenkorb | Kasse

Pakistan - Christen im Land der Taliban

Pakistan - Christen im Land der Taliban

Die Islamische Republik Pakistan versteht sich offiziell als säkularer Staat, doch stehen der politische Alltag und die Gesetzgebung immer stärker unter dem religiösen Druck islamistischer Kräfte. Diese zunehmende Radikalisierung einer über Jahrhunderte moderaten islamischen Kultur wirft ihre Schatten insbesondere auf die Minderheiten des Landes.

Knapp 185 Millionen Menschen leben in Pakistan, davon sind etwa 2,2 Prozent Christen. Um deren Lage aus erster Hand einschätzen zu können, hat im November 2011 eine Delegation des weltweiten katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“ das Land bereist. Mit dabei war die Publizistin Eva-Maria Kolmann, die in diesem Buch tagebuchartig über ihre Erlebnisse während dieser Projektreise berichtet. Ein Hauptaugenmerk legt sie dabei auf das Schicksal der pakistanischen Frauen, die ihrer Beobachtung nach in Pakistan oft als „Menschen zweiter Klasse“ behandelt werden.

Ebenso zur Sprache kommt die zunehmend schwierige Situation aller Christen im Alltag. Besonders das sogenannte „Anti-Blasphemiegesetz“, das die Schändung des Korans oder die Beleidigung des Propheten Mohammed unter harte Strafen stellt, wird vielerorts als Anklagegrund gegen unliebsame Personen missbraucht, ohne dass sich diese tatsächlich eines dieser „Vergehen“ schuldig gemacht hätten.

Art.Nr.: 7066
Ab 2,50 EUR
incl. 7 % USt zzgl.
Lieferzeit: 2 Wochen

Suche
Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort:

Passwort vergessen?

Neue Artikel
CD:
CD: "Fatima und seine Wirkungsgeschichte

0,00 EUR
zzgl.


Alle neue Artikel »

KIRCHE IN NOT Bestelldienst | powered by: xt:Commerce | Online Shop Customization: Serian Services